Archiv des Autors: webmaster

Mühldorf vier Tage „Eurocity-Stadt“

5. bis 8. September 2014 Wegen Bauarbeiten an der Strecke München-Salzburg wurden vier Tage lang einige EC-Züge über Mühldorf umgeleitet. Dies war bereits im Jahr 2013 der Fall und sorgte für hohes Verkehrsaufkommen auf den Strecken Mühldorf-München und Mühldorf-Freilassing. Fahrplanmäßige Halte in Mühldorf waren nicht vorgesehen. Archivbild

Veröffentlicht unter Bahnhöfe, Fahrpläne, Mühldorf, Personenverkehr | Kommentare deaktiviert für Mühldorf vier Tage „Eurocity-Stadt“

Mühldorfs zweite Neue

2. September 2014 Eine weitere Diesellok der Baureihe 245 ist in Mühldorf eingetroffen. Die Maschine „245 009“ kann genauso wie ihre Schwester „245 008“ bereits im Liniendienst beobachtet werden. Diese Fahrten dienen augenscheinlich jedoch immer noch Personalschulungszwecken. Bei der Südostbayernbahn werden die Lokomotiven 245 008 – 245 015 staioniert werden und teilweise die Baureihe 218 ablösen.

Veröffentlicht unter 245, Bahnhöfe, Fahrzeuge, Mühldorf, Personenverkehr | Kommentare deaktiviert für Mühldorfs zweite Neue

Die „Russen“ sind zurück

30. August 2014 Zurück auf den Güterstrecken rund um Mühldorf sind die Großdiesellokomotiven der Baureihe 232/233. Diese Maschinen gehörten bis vor wenigen Jahren zum gewohnten Erscheinungsbild im Chemiedreieck, wurden aber komplett durch die Loks der Baureihe 247 abgelöst. Nun scheint wieder Bedarf an den auch als „Ludmilla“ bezeichneten Maschinen zu bestehen, zeigten sich doch in den letzten Wochen gleich mehrere dieser unverwüstlichen Zugpferde. Die Lokomotiven wurden nach der Vereinigung von DB und DR von der Deutschen Reichsbahn der ehemaligen DDR übernommen. Der Begriff „Russe“ stimmt aber nur bedingt, befindet sich die Herstellerfabrik, die Lokomotivfabrik Luhansk, zwar in der ehemaligen Sowjetunion, genau betrachtet aber in der Ukraine. Die Stadt Luhansk ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 232, 233, Fahrzeuge, Güterverkehr | Kommentare deaktiviert für Die „Russen“ sind zurück

SOB steigt gut in das BEG-Ranking ein

30 . August 2014 Zum ersten Mal ist die Mühldorfer Südostbayernbahn im Qualitätsranking der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) vertreten. Die BEG führt nun verpflichtend alle bayerischen Regionalbahn-Netze in dieser Übersicht. Berücksichtigt beim Qualitätsranking werden Kriterien wie Sauberkeit der Fahrzeuge, Fahrgastinformationen oder Serviceorientierung der Zugbegleiter. Die Südostbayernbahn platzierte sich auf Anhieb auf dem sechsten von 26 Plätzen, was durchaus als Erfolg gewertet werden kann. Damit ist die Südostbayernbahn auch das beste Netz der Deutschen Bahn AG in Bayern.

Veröffentlicht unter Personenverkehr | Kommentare deaktiviert für SOB steigt gut in das BEG-Ranking ein

Geschichte der Töginger Werkbahn

9. August 2014 Eine neue Seite dieser Homepage befasst sich mit der Geschichte der Werkbahn Töging, dis bis in die 1990er Jahre das Werk der Vereinigten Aluminiumwerke in Töging mit Rohstoffen belieferte. Klicken sie auf den entsprechenden Titel oben links.

Veröffentlicht unter Bahnhöfe, Gleispläne, Güterverkehr, Industriebahn Töging, Töging | Kommentare deaktiviert für Geschichte der Töginger Werkbahn

Intercity nach München

14. Juni 2014 Ein nicht alltägliches Gespann macht sich jeden Samstag Abend vom Bahnhof Mühldorf aus auf den Weg nach München. Hinter der unscheinbaren Zugnummer RB 27078 verbirgt sich eine außergewöhnliche Wagengarnitur. Der Grund: Die Wagen kommen am selben Tag als IC 1987 „Rottaler Land“ (ab Passau als RE 27004) von Hamburg Altona in der Innstadt an und werden um 21.46 Uhr als Regionalbahn nach München gebracht. Der „Rottaler Land“ ist einer der wenigen noch verbliebenen Intercity-Züge außerhalb des IC-Taktfahrplanes und dient der Anreise von Kurgästen in das Rottaler Bäderdreieck. Ab Mitte Dezember 2014 ist damit jedoch endgültig Schluss, denn DB Fernverkehr wird die Verbindung streichen. Bekannt ist der „Rottaler … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 218, Bahnhöfe, Fahrpläne, Fahrzeuge, Mühldorf, Personenverkehr | Kommentare deaktiviert für Intercity nach München

Diesel statt Dampf

14. Juni 2014 Zur Enttäuschung vieler Eisenbahn-Fans wurde ein Sonderzug der Österreichischen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (ÖGEG) statt mit dem angekündigten Dampfross lediglich mit einer Diesellok der Bayernbahn bespannt. Der Zug verkehrte morgens über die Simbacher Strecke nach Grein-Bad Kreuzen an der Donau und Abends ab Melk über Simbach-Mühldorf zurück nach Augsburg.

Veröffentlicht unter 212, Bahnhöfe, Fahrzeuge, Mühldorf, Personenverkehr | Kommentare deaktiviert für Diesel statt Dampf

Über Simbach nach Wien…

10. Juni 2014 …geht das? Ein „Selbstversuch“ zeigt: Natürlich, und zwar besser als gedacht. Von Töging aus sollte eine Fahrt mit der Familie in die Donaustadt erfolgen. Die Fahrplanauskunft der DB bringt die schnellste Verbindung ans Tageslicht: Über Simbach.   Die Grenzstadt am Inn war zu Beginn des Eisenbahnzeitalters Durchgangsbahnhof der Züge von München nach Österreich. Der legendäre Orient-Express befuhr die Strecke von 1883 bis 1897. Allmählich verlor die Eisenbahnverbindung jedoch an Bedeutung und musste den Fernverkehr an die längere Strecke über Salzburg abgeben. Seither fristet der Grenzbahnhof ein eher unbedeutendes Dasein. Durchgehenden Personenverkehr gibt es momentan nicht. Allerdings haben die Österreichischen Bundesbahnen den Verkehr zwischen Simbach und Linz im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 5022, 628, Bahnhöfe, Fahrpläne, Fahrzeuge, Personenverkehr, Simbach, Wien Westbahnhof | Kommentare deaktiviert für Über Simbach nach Wien…

Erste Lok eingetroffen

13. April 2014 Als erste von acht neuen Diesellokomotiven ist die „245 008“ bei der Südostbayernbahn in Mühldorf eingetroffen. Die Lok präsentiert sich momentan noch recht lichtscheu und versteckt sich in den Hallen des Betriebswerkes. Es ist damit zu rechnen, dass demnächst Abnahme- und Schulungsfahrten beginnen.   Archivbild

Veröffentlicht unter 245, Fahrzeuge, Personenverkehr | Kommentare deaktiviert für Erste Lok eingetroffen

Ende nach 90 Jahren? Aus für die Industriebahn Töging möglich

14. Februar 2014 Mehr als ungewiss scheint die Zukunft der Industriebahn Töging. Sie versorgte bis in die 1990er Jahre das Werk der Vereinigten Aluminiumwerke in Töging. Nach dem Ende des Werkes bedienten sich noch einige Nachfolgefirmen der Eisenbahn. So wurden Wagen anfangs für einen Recycling-Betrieb zugestellt, später nur noch für den VAW-Nachfolger Aleris. Seit einigen Wochen steht nun unübersehbar ein Sh 2-Schutzsignal am Beginn der Trasse östlich des Bahnhofes Töging. Offensichtlich hat sich auch der letzte Kunde im „Industriepark Inntal“ entschlossen, sich derzeit nicht durch die Bahn beliefern zu lassen. Verwirrend ist allerdings, dass der Online-Güterzugfahrplan von DB-Schenker weiterhin eine Bedienung des Bahnhofes Töging zweimal wöchentlich ausweist. Ein weiteres schlechtes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bahnhöfe, Gleispläne, Güterverkehr, Industriebahn Töging, Töging | Kommentare deaktiviert für Ende nach 90 Jahren? Aus für die Industriebahn Töging möglich

Schwertransport

6. Februar 2014 Im letzten Winter-Sonnenlicht hat sich ein Trafotransport vom Bahnhof Simbach auf den Weg nach Nürnberg gemacht. Endgültiges Ziel der Fracht ist ein paar Tage später der Bahnhof Ludersheim bei Altdorf. Ein Tragschnabelwagen der Bauart Uaai 687 hatte den Koloss geladen, als er mit 45 km/h an Töging vorbeizog.

Veröffentlicht unter 247, Fahrzeuge, Güterverkehr | Kommentare deaktiviert für Schwertransport

Aus Sicht des Künstlers

Um 1952 Einen interessanten Blick auf den Bahnhof Töging um das Jahr 1952 liefert der einheimische Künstler Fritz Schubert (1901-1969). Schubert malte den Bahnhof Töging in östlicher Sicht. Heute noch erhalten ist das 1924 gebaute „neue“ Bahnhofsgebäude. Der daneben liegende „alte Bahnhof“ wurde im Jahr 1964 abgerissen. Auch die Telegraphenmasten und die mechanischen Seilzüge für Weichen und Signale sind längst Geschichte. Im Hintergrund ist vermutlich das Stellwerk des Bahnhofs zu sehen, das ebenfalls bereits vor vielen Jahrzehnten abgerissen wurde.

Veröffentlicht unter Bahnhöfe, Töging | Kommentare deaktiviert für Aus Sicht des Künstlers

Fahrplanwechsel

15. Dezember 2013 Bis Ried im Innkreis werden es die Triebwagen der Südostbayernbahn künftig nicht mehr schaffen, denn seit heute gilt der Jahresfahrplan 2014. Für die Bahnstrecke Mühldorf-Simbach ändert sich im Grundtakt nur wenig. Schaut man etwas genauer auf den Fahrplan, fallen dennoch einige Verschlechterungen auf. Geschichte ist seit heute der grenzüberschreitende Verkehr zwischen Oberösterreich und Bayern. Das letzte verbliebene Zugpaar zwischen Mühldorf und Linz wurde gestrichen und es muss in Simbach umgestiegen werden. Auch die umsteigefreien Züge von und nach München wurden reduziert. So entfallen die Durchbindung von Simbach nach München Ost am Nachmittag sowie die beiden nachmittäglichen und abendlichen Züge vom Ostbahnhof, die ebenfalls durch Umsteigeverbindungen ersetzt werden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fahrpläne | Kommentare deaktiviert für Fahrplanwechsel

Ein Monstrum auf Schienen

19. November 2013 Ein besonderer Schwertransport erreichte in der Nacht vom 18. auf den 19. November den Bahnhof Simbach. Der in Bonn gestartete Transport eines Transformators wurde auf einem Tragschnabelwagen der Bauart Uaai 838 in die Innstadt geliefert. Der Transport war mehrere Tage unterwegs, da er lediglich mit 40 km/h oder langsamer gefahren werden durfte. Auch die letzte Etappe zwischen Mühldorf und Simbach bewältigte der Zug nach Betriebsschluss, da ein Einfügen in den regulären Verkehr nicht möglich gewesen wäre. Komplettiert wurde diese besondere Leistung durch einen Gerätewagen und einen Lü-Begleitwagen. Bild: Tobias Meyer, Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung

Veröffentlicht unter Bahnhöfe, Güterverkehr, Simbach | Kommentare deaktiviert für Ein Monstrum auf Schienen

Gibt es Ersatz für die Baureihe 628?

14. November 2013 Geht es nach einem Artikel der tz, versucht die Südostbayernbahn zumindest für teilweisen Ersatz der Triebwagen der Baureihe 628 zu sorgen. Diese Fahrzeuge stehen immer wieder in der Kritik, weil sie nicht klimatisiert sind, keinen niederflurigen Einstieg besitzen und dazu als spurtschwach gelten. Die tz berichtet, dass  SOB-Chef „Christoph Kraller [sich] um die Beschaffung von Triebwagen der Baureihe VT 642“ bemühe, „die im Raum Köln frei werden“. Diese Aussage ist etwas unklar, vor allem deshalb, weil im Dieselnetz Köln demnächst Züge der Baureihe 644 frei werden. Diese Züge unterscheiden sich grundlegend von der zitierten Baureihe und gelten in Eisenbahnerkreisen als sehr störanfällig. Aus Sicht der Fahrgäste wäre die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 628, Fahrzeuge, Personenverkehr | Kommentare deaktiviert für Gibt es Ersatz für die Baureihe 628?

Ende des Auslandseinsatzes

18. Oktober 2013 Ein Blick in die Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn oder in den „Scotty“ der ÖBB enthüllt wenig erfreuliches: Nach dem Ende des „München-Linz-Express“ zum Fahrplanwechsel 2012/13 endet nun im Dezember auch das noch verbliebene RE-Zugpaar, das morgens von Mühldorf nach Linz und abends wieder zurück fuhr. Die mit einem SOB-Triebwagen der Baureihe 628 erbrachte Leistung ist ab Dezember Geschichte. Dies kommt völlig überraschend, nachdem in österreichischen Medien noch im Mai vier zwischen Mühldorf und Linz durchgehende Zugpaare angekündigt worden waren. Hintergrund ist die Einführung des „Innviertel-Taktes“ zum Fahrplanwechsel. Ab Dezember verkehren dann stündlich Züge von Simbach über Braunau Richtung Linz, die zum Teil mit DB-Zügen umsteigefrei verknüpft werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 628, Fahrpläne, Fahrzeuge, Personenverkehr | Kommentare deaktiviert für Ende des Auslandseinsatzes

Ausschreibung schlägt hohe Wellen

15. Oktober 2013 Große Resonanz hat die Veröffentlichung der Ausschreibung des „Liniensterns Mühldorf“ in der Presse und im Internet hervorgerufen. Besonders die Tatsache, dass das Verfahren passgenau auf die Südostbayernbahn zugeschnitten wurde, hat zu allerlei Kritik geführt. Im Mittelpunkt stehen die Befürchtungen, dass auch weiterhin veraltetes Wagenmaterial und Triebfahrzeug ohne Klimaanlage und „mit Toiletten aus der Zeit des kalten Krieges“ eingesetzt werden dürfen. Die erhoffte Qualitätssteigerung über die Durchführung eines Wettbewerbsverfahrens bleibt zumindest vorerst aus. Ob die, zugegebenermaßen zuverlässigen modernisierten „Silberlinge“ und die Triebwagen der Baureihe 628 noch den heutigen Maßstäben entsprechen, bleibt dahingestellt. Auffällig ist jedoch schon, dass bei den meisten bisherigen Ausschreibungen stets Wert auf neues Zugmaterial gelegt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Ausschreibung schlägt hohe Wellen

BEG schreibt Linienstern Mühldorf aus – alles beim alten?

11. Oktober 2013 Wie bereits seit längerem bekannt, soll der Betrieb auf dem Netz der Südostbayernbahn, der sogenannte „Linienstern Mühldorf“, in einem Ausschreibungsverfahren neu vergeben werden. Heute wurde das Verfahren im Amtsblatt der Europäischen Union ausgeschrieben. Für viele überraschend, wird sich jedoch vorerst wohl überhaupt nichts an den bisherigen Gegebenheiten ändern. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft beabsichtigt laut Bekanntmachung, den Betrieb auch weiterhin für 5 oder 10 Jahre an die Südostbayernbahn zu übertragen. Als Hintergrund dazu wird genannt, dass in den nächsten Jahren mit Bautätigkeiten (Ausbau der Strecke München-Freilassing) zu rechnen sei und viele Bahnhöfe für den Einsatz moderner Niederflurfahrzeuge noch nicht ertüchtigt seien. Somit sind auch in den nächsten Jahren die Dieseltriebwagen der Baureihe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für BEG schreibt Linienstern Mühldorf aus – alles beim alten?

Wieder Oktoberfest-Express

21. September bis 6. Oktober 2013 An den Oktoberfest-Wochenenden und am 3. Oktober ist wieder ein durchgehender „Lederhosen-Express“ zwischen Simbach und München mit Doppelstockwagen im Einsatz. Der Zug startet in Simbach um 9.00 Uhr und kommt 10.55 Uhr in München Hbf an. Die Rückfahrt erfolgt am Hauptbahnhof um 20.28 Uhr. Der Zug erreicht Simbach wieder um 22.17 Uhr. (Archivbild)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Wieder Oktoberfest-Express

Ende eines Ausflugs

Sommer 1956 Das Ende eines Ausflugs-Tages im Jahr 1956. Soeben sind ein paar Faltboot-Fahrer von einer Tour zurück am Bahnhof Töging angekommen. Der freundliche Schaffner ist beim Ausladen aus dem Packwagen der Bauart Pw3 behilflich, an der Spitze des Zuges schnauft eine Dampflok der Baureihe 64. Der nach Mühldorf weiterfahrende Zug besteht darüber hinaus aus älteren Abteilwagen 3. Klasse mit Holzbänken.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Ende eines Ausflugs