Gibt es Ersatz für die Baureihe 628?

14. November 2013

Geht es nach einem Artikel der tz, versucht die Südostbayernbahn zumindest für teilweisen Ersatz der Triebwagen der Baureihe 628 zu sorgen. Diese Fahrzeuge stehen immer wieder in der Kritik, weil sie nicht klimatisiert sind, keinen niederflurigen Einstieg besitzen und dazu als spurtschwach gelten.
Die tz berichtet, dass  SOB-Chef „Christoph Kraller [sich] um die Beschaffung von Triebwagen der Baureihe VT 642“ bemühe, „die im Raum Köln frei werden“.
Diese Aussage ist etwas unklar, vor allem deshalb, weil im Dieselnetz Köln demnächst Züge der Baureihe 644 frei werden. Diese Züge unterscheiden sich grundlegend von der zitierten Baureihe und gelten in Eisenbahnerkreisen als sehr störanfällig.

Aus Sicht der Fahrgäste wäre die Beschaffung der dreiteiligen Baureihe 644 dennoch vorzuziehen. Damit könnten einige zur Zeit stark belastete Verbindungen mit längeren Zügen bedient werden.

Bild: Veröffentlicht von Rolf Heinrich auf wikimedia.org unter einer creative commons-Lizenz

Dieser Beitrag wurde unter 628, Fahrzeuge, Personenverkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.