Aus Sicht des Künstlers

Um 1952

Einen interessanten Blick auf den Bahnhof Töging um das Jahr 1952 liefert der einheimische Künstler Fritz Schubert (1901-1969).
Schubert malte den Bahnhof Töging in östlicher Sicht. Heute noch erhalten ist das 1924 gebaute „neue“ Bahnhofsgebäude. Der daneben liegende „alte Bahnhof“ wurde im Jahr 1964 abgerissen. Auch die Telegraphenmasten und die mechanischen Seilzüge für Weichen und Signale sind längst Geschichte. Im Hintergrund ist vermutlich das Stellwerk des Bahnhofs zu sehen, das ebenfalls bereits vor vielen Jahrzehnten abgerissen wurde.

Dieser Beitrag wurde unter Bahnhöfe, Töging veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.