Intercity nach München

14. Juni 2014

-1000-140614_Mühldorf Ein nicht alltägliches Gespann macht sich jeden Samstag Abend vom Bahnhof Mühldorf aus auf den Weg nach München. Hinter der unscheinbaren Zugnummer RB 27078 verbirgt sich eine außergewöhnliche Wagengarnitur.
Der Grund: Die Wagen kommen am selben Tag als IC 1987 „Rottaler Land“ (ab Passau als RE 27004) von Hamburg Altona in der Innstadt an und werden um 21.46 Uhr als Regionalbahn nach München gebracht. Der „Rottaler Land“ ist einer der wenigen noch verbliebenen Intercity-Züge außerhalb des IC-Taktfahrplanes und dient der Anreise von Kurgästen in das Rottaler Bäderdreieck. Ab Mitte Dezember 2014 ist damit jedoch endgültig Schluss, denn DB Fernverkehr wird die Verbindung streichen.

Bekannt ist der „Rottaler Land“ aber auch wegen seiner Zusammenstellung. Einige Wagen des Zuges haben inzwischen Seltenheitswert in den Intercitys der Deutschen Bahn:

-1000-D-DB 51 80 84-95 057-6_140614_Mühldorf_RB27078An der Spitze des Zuges läuft ein ehemaliger Interregio-Wagen der Bauart „Bimdz“, der in Standard-IC´s nur selten zu finden ist.

 

 

 

-1000-D-DB 61 80 20-91 344-7_140614_Mühldorf_RB27078Dahinter findet sich ein Großraumwagen der Bauart „Bpmz“. Der Wagen ist soweit nicht ungewöhnlich und läuft in nahezu allen DB-Intercitys.

 

 

 

-1000-D-DB 61 80 84-90 901-8_140614_Mühldorf_RB27078Etwas ganz besonderes ist der dritte Wagen des Zuges: Ein Abteilwagen 2. Klasse der Bauart „Bvmkz“. Reine Abteilwagen sind ohnehin sehr selten. Von diesem Fahrzeug gibt es nur noch 3 Exemplare. Früheres Einsatzgebiet war der bekannte, bunt bemalte „DB-Touristikzug“.

 

-1000-D-DB 61 80 19-95 254-7_140614_Mühldorf_RB27078Das Ende bildet ein Abteilwagen 1. Klasse, ein „Avmz“,

Dieser Beitrag wurde unter 218, Bahnhöfe, Fahrpläne, Fahrzeuge, Mühldorf, Personenverkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.