Zwischen Inn und Holzland

4. Juni 2009

Zwischen Perach und Marktl verläuft die Bahnstrecke sehr eng eingerahmt zwischen dem Inn und dem tertiären Hügelland, dem sogenannten Holzland. Dank großzügig angelegter Kurvenradien können die Züge jedoch auch in diesem Bereich mit hoher Geschwindigkeit fahren.

RE 966 aus Linz legt sich bei Niederperach in die Kurve und wird bald darauf den aufgelassenen Bahnhof Perach durchfahren.

Dieser Beitrag wurde unter 2016, Fahrzeuge, Personenverkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.