Um 1920: Baustellen- und Versorgungsbahn Töging

Heute weitgehend unbekannt ist, dass es während der Bauarbeiten zur Errichtung des Innkanals eine eigene Versorgungsbahn gab, die etwa bei Kilometer 79,5 zwischen Mühldorf und Töging von der Hauptbahn abzweigte, parallel zum Verlauf des Innkanals weiter führte und nach Unterquerung der Rampe zur Innkanalbrücke Mühldorfer Straße (Nordseite) am heutigen Sportplatz an der Wöhlerstraße endete. Die Bahn diente dem Transport von Baumaterial und wurde nach Beendigung der Arbeiten wieder entfernt. Der Tunnel unter dem „Kanalberg“ wurde jedoch erst im Jahr 1957 verfüllt.

Eine Baumannschaft neben
einem Baustellenzug.