Der „Linzer“ kommt

Ab 14. Dezember 2008 gab es wieder durchgehenden Personenverkehr zwischen Bayern und Österreich über den Grenzübergang Simbach/Braunau. Zwischen Linz und München verkehrte mehrere Jahre eine vierteilige Garnitur der ÖBB, in Österreich als D-Zug, ab der Grenze als Regionalexpress. Im Gegenzug setzte die Südostbayernbahn einen VT 628 als Regionalexpress zwischen Mühldorf und Linz ein. Somit ergab sich Morgens und Abends jeweils eine Fahrgelegenheit in beiden Richtungen.
Die Fahrt mit der ÖBB-Garnitur wurden zum Fahrplanjahr 2013 wieder eingestellt. Die Verbindung mit dem Triebwagen der Südostbayernbahn folgte ein Jahr später.

Der RE/D-Zug aus Linz wird in wenigen Augenblicken Mühldorf erreichen.

Das könnte dich auch interessieren …